Herzlich willkommen auf der Homepage der

Gemeinschaftsgrundschule Gronau

Alle Telefon-Nummern finden Sie im Menüpunkt "KONTAKT"


Die Sommerferien haben begonnen!!
Vorher gab es aber für alle Kinder und Erwachsenen an der GGS Gronau noch ein leckeres Eis.
Ein großes DANKESCHÖN geht an den Förderverein, der dieses Vergnügen ermöglicht hat.

Anschließend haben wir die Erdmännchen- und die Indianerklasse verabschiedet.
Liebe Erdmännchen- und Indianerkinder,  wir wünschen euch alles Gute an der weiterführenden Schule und freuen uns, von euch zu hören!!

Wir sehen alle anderen Kinder wieder am Mittwoch, den 10. August 2022 um 8.00 Uhr. Wir freuen uns auf euch!!

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir nun erholsame Ferien,

das Kollegium der GGS Gronau


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

heute im Laufe des späten Vormittags hat uns die Rheinenergie kurzfristig informiert, dass am Freitag, den 3.6.22 mindestens am Vormittag das Wasser abgestellt werden muss.
Nach Rücksprache mit der Schulaufsicht und dem Schulträger bleibt die GGS Gronau deshalb an diesem Tag geschlossen.

Wir bieten für den Vormittag Distanzunterricht an, so wie Sie es aus der Zeit der Corona-Pandemie gewohnt sind. Die Kinder erhalten spätestens am Donnerstag Arbeitsmaterial für die Arbeit zu Hause.

Für den absoluten Notfall bieten wir eine Notgruppe an. Dafür wird der Schulträger uns drei DIXI-Toiletten zur Verfügung stellen. Die Handhygiene wird über vorher abgefülltes Wasser sichergestellt. 
BITTE BEACHTEN SIE DIESE UMSTÄNDE BEI DER ENTSCHEIDUNG ÜBER DIE INANSPRUCHNAHME DER NOTGRUPPE!!
Die Anmeldung für die Notgruppe im absoluten Notfall muss bis Montag, 30.5.22 um 18 Uhr per Mail an die Klassenleitungen Ihres Kindes erfolgen. Bitte geben Sie an, von wann bis wann Ihr Kind die Notgruppe besuchen muss.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Für das Kollegium der GGS Gronau und die Mitarbeiter der OGS Gronau,
Claudia Hermes


UNWETTERWARNUNG 20.05.2022

Die Bezirksregierung Köln hat heute Vormittag aufgrund der bestehenden Unwetterwarnung entschieden, dass im Regierungsbezirk Köln spätestens ab 11.30 Uhr kein Unterricht in Präsenz mehr stattfindet.

Bitte holen Sie Ihr Kind deshalb bis spätestens 11.30 Uhr an der Schule ab.

Auch die OGS bleibt geschlossen. Es findet lediglich eine Notbetreuung statt.


Terminänderungen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aus organisatorischen Gründen kam es zu Terminverschiebungen zum Ende des Schuljahres.
Der Spielenachmittag für die Schulneulinge findet statt am 01.06.2022.
Der Elterninformationsabend "Einschulung konkret" für die Schulneulinge findet statt am 07.06.2022.
Der Termin der Schulkonferenz ist verschoben auf den 07.06.2022 um 18 Uhr.


Einladungen an die betroffenen Eltern sind bereits erfolgt!!


Spendenaktion der GGS Gronau für geflüchtete Menschen aus und in der Ukraine

Vielen Dank für die zahlreichen Sachspenden!!

Am Donnerstag dieser Woche haben wir die Sachspenden abgeben können. Einige davon werden noch vor Ostern direkt in die Ukraine und an die Grenzen gefahren, wo den Menschen geholfen werden kann, die seit Wochen unter schlechtesten Bedingungen in umkämpften Städten festsitzen.
Andere Spenden gingen an das Erstversorgungszentrum nach Köln.

da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns….


Spendenaktion
der
GGS Gronau
für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Liebe Eltern,

angesichts der aktuellen Lage in der Ukraine möchten wir als Schule gerne gemeinsam eine Sachspendenaktion starten, um die geflüchteten Menschen vor Ort in ihren Sammelunterkünften zu unterstützen. 

Benötigt werden zur Zeit dringend:
Baby-, Kindernahrung (Babygläschen, am liebsten Frucht), Babybrei zum Aufgießen (Hafer, Grieß), Müsliriegel, haltbare Lebensmittel, Windeln, Shampoo, Bodylotion, Babycreme/Pflege, Wetterschutzcreme, Babyöl/Creme, Wundcreme, Trinkpäckchen (Saft), Ausmalblöcke, Buntstifte, Wachsmalstifte, Notizblöcke, Malblöcke, kleines Spielzeug

Bitte  spenden Sie pro Familie nur eine Sache, auf alle Schultern verteilt sind es tragbare Spenden, und viele kleine Beiträge ergeben zusammen etwas ganz Großes!

Wir sammeln von Mittwoch, 30.3,.bis Mittwoch, 6.4. Zum Abschluss würdigen wir diese Arbeit mit einer kleinen Zusammenkunft auf dem Schulhof. Anschließend werden die Spenden direkt an die Sammelstellen verteilt.

 

                            da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns….


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

auch in dieser Woche ist das pädagogische Personal der OGS stark unterbesetzt. 

Die Betreuungszeiten der OGS können wie gewohnt angeboten werden.

Die Hausaufgabenbetreuung während dieser Zeiten kann nicht stattfinden.

Ihre Kinder erhalten wie mit der Schulpflegschaft besprochen Hausaufgaben. Diese müssten allerdings in dieser Woche zu Hause erledigt werden.

 Mit freundlichen Grüßen für das Kollegium GGS Gronau und die MitarbeiterInnen der OGS,  

C. Hermes                 A. Sieg


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

heute hat der Deutsche Bundestag einen Beschluss gefasst bezüglich Änderungen des Infektionsschutzgesetzes ab 20.03.2022. In diesem Zusammenhang hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen heute über die damit zusammenhängenden Auswirkungen auf den Schulbetrieb informiert: 

1.    Maskenpflicht in den Schulen

„Bis Samstag, 2. April 2022, wird also § 2 der Coronabetreuungsverordnung eine Pflicht zum Tragen einer Maske in allen Innenräumen der Schule vorsehen. Danach endet diese Pflicht.“

„Insbesondere für die letzte Woche vor den Osterferien bleibt es dennoch jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen unbenommen, in den Schulgebäuden freiwillig eine Maske zu tragen. Diese Freiwilligkeit bedingt jedoch, dass es für die Schulen weder eine infektionsschutzrechtliche noch eine schulrechtliche Handhabe gegenüber einzelnen Mitgliedern der Schulgemeinde gibt, verbindlich das Tragen einer Maske durchzusetzen.“

2.     Fortsetzung der Testungen in den Schulen

 „Für Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung entschieden, dass bis zum letzten Schultag vor den Osterferien, also dem 8. April 2022, die schulischen Testungen in allen Schulen und Schulformen in der derzeitigen Form fortgesetzt werden.“

„Das Anlasslose Testen in allen Schulen und Schulformen wird nach den Osterferien nicht wiederaufgenommen, sofern es bis dahin keine unerwartete kritische Entwicklung des Infektionsgeschehens gibt.“

„Im Zusammenhang mit der weiteren Entwicklung des Testgeschehens haben auch die Kultusministerinnen und -minister der Länder schon am 10. März 2022 einvernehmlich festgehalten, in den kommenden Wochen einen vorausschauenden und behutsamen Weg zurück in die Normalität zu verfolgen, bei dem die weitere Entwicklung der Pandemie achtsam im Auge behalten wird. Ziel soll es sein, spätestens bis Mai 2022 alle Einschränkungen, insbesondere die Pflicht zum Tragen einer Maske und die anlasslosen Testungen in Schulen, aufzuheben.“

Wir hoffen, auch diese Herausforderungen weiterhin gemeinsam mit Ihnen zu meistern.          

Mit freundlichen Grüßen für das Kollegium der GGS Gronau,        

C. Hermes                 M. Jacobs


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

die personelle Situation in der OGS gestaltete sich in den vergangenen Tagen zunehmend schwierig. Immer weitere krankheitsbedingte Personalausfälle führten dazu, dass der Regelbetrieb nur mit Umstrukturierungen stattfinden konnte und kann. Aus diesem Grund haben wir bereits gestern entschieden, dass die OGS in dieser Woche keine Hausaufgabenbetreuung leisten kann. Die Versorgung der Kinder mit Hausaufgaben für zu Hause besprechen wir morgen mit dem Gesamtkollegium. Hierzu erhalten Sie dann eine gesonderte Information. 

Nun fällt ab heute neben einem großen Teil des pädagogischen Personals auch das komplette Küchenpersonal aus, sodass auch die Essensversorgung problematisch wird. 

Aus diesem Grund muss der OGS-Betrieb in eine Art Notfallmodus umschalten.  Nach Rücksprache mit dem Träger der OGS bitten wir daher alle Eltern, denen es möglich ist, Ihre Kinder nach Unterrichtsende zu Hause zu betreuen, bis einschließlich Freitag (18.03.2022) so weit wie möglich auf das OGS-Angebot zu verzichten.

Bitte schreiben Sie der OGS über die App OGSmyAdmin, wenn Ihr Kind dennoch die OGS besuchen soll.

Außerdem muss am Freitag, den 18.03.2022 das Angebot der OGS bereits um 15 Uhr enden.

Mit dem Wissen, dass diese Situation auch von Ihnen viel abverlangt, bedanken wir uns für Ihr Verständnis für diese Entscheidungen.

Mit freundlichen Grüßen für das Kollegium GGS Gronau und die MitarbeiterInnen der OGS, 

C. Hermes                 M. Hachenberg


Hinweise zum Testverfahren in der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien sowie zum Start des optimierten „Lolli-Testverfahrens“ nach den Weihnachtsferien 

Liebe Eltern, 

Dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten, und somit auch Dank Ihres Engagements, konnte der Präsenzunterricht bis zum Jahresende im Interesse Ihrer Kinder durchgeführt werden. Deshalb möchten wir uns zum Ende des Jahres herzlich bei Ihnen für Ihre Unterstützung bedanken.  

Durch eine gut abgestimmte Kommunikation zwischen Laboren, Schule und Ihnen ist es bislang schon gut gelungen, die Informationen zur Befundübermittlung allen Beteiligen zu den abgesprochenen Zeiten zur Verfügung zu stellen, sodass bei größtmöglicher Sicherheit für die Gesundheit aller Schülerinnen und Schüler im Falle eines Positivbefundes die Teilnahme am Unterricht für die Kinder unmittelbar wieder möglich ist. Sollte es aufgrund der spürbar hohen Auslastung bei den Laboren zu einzelnen Verzögerungen gekommen sein oder dies in Zukunft der Fall sein, möchten wir um Ihr Verständnis bitten. 

Mit dem Start am 10. Januar 2022 vereinfachen wir das Lolli-Testverfahren dahingehend, dass Schülerinnen und Schüler morgens künftig zusätzlich zu der Poolprobe eine Einzelprobe in der Schule abgeben, damit diese im Falle eines auffälligen Pooltestergebnisses nun unmittelbar von den Laboren ausgewertet werden kann. Darüber haben wir Sie bereits im Zusammenhang mit der SchulMail vom 16. November 2021 informiert. Auf diese Weise müssen Sie als Sorgeberechtigte bei einem positivem Pooltest künftig keine Einzelprobe in der Schule mehr abgeben. Dadurch ersparen wir Ihren Kindern im Falle eines positiven Poolergebnisses einen Tag der häuslichen Isolation. Heißt konkret: Alle Schülerinnen und Schüler, deren Einzelprobe einen negativen Befund hat, können direkt am nächsten Morgen wieder am Unterricht teilnehmen. 

Über das Ergebnis werden Sie als Sorgeberechtigte auf Basis der registrierten Schülerdaten direkt vom Labor informiert. Hierfür ist es dringend erforderlich, dass Sie Ihre bei den Schulen hinterlegten Kontaktdaten stets aktuell halten und Änderungen umgehend der Schule mitteilen

Speziell im Hinblick auf diese Anpassung des Testverfahrens in der ersten Anlaufphase wollen wir Sie ausdrücklich bitten, von direkten Rückfragen an die Labore durch Sie abzusehen und sich im Bedarfsfalle in dieser Übergangszeit an die Schule zu wenden. 

Zusätzlich möchten wir Sie auf folgende Anpassungen des Testrhythmus hinweisen: 

1. Testrhythmus in der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien 

In der letzten Woche vor den Ferien nehmen alle Kinder, am 22. Dezember 2021 an einer Pooltestung teil. Dadurch stellen wir sicher, dass Ihre Kinder alle mit einer größtmöglichen Sicherheit in die Feiertage gehen können. Eine Übersicht zum angepassten Testablauf vor den Weihnachtsferien ist im Bildungsportal hinterlegt. Bis zu den Weihnachtsferien wird noch das bekannte Verfahren praktiziert. Das bedeutet, dass Sie im Falle einer positiven Pooltestung die Einzelprobe Ihres Kindes bitte direkt zur Schule bringen. 

Sollte Ihr Kind am letzten Schultag zum Zwecke der Poolauflösung noch eine Einzelprobe in der Schule abgeben müssen, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass dieser Einzeltestbefund am Morgen des darauffolgenden Tages, dem 24. Dezember 2021, vom Labor direkt an Sie übermittelt wird. Sie als Eltern übernehmen dann die nächsten Schritte im Falle einer positiven Einzelprobe. 

2. Testrhythmus in der ersten Woche nach den Weihnachtsferien 

Um einen möglichst sicheren Schulstart im neuen Jahr zu ermöglichen, sollen am Montag, den 10. Januar 2022, alle Schülerinnen und Schüler eine Pool- und Einzelprobe im Rahmen der PCR-Lolli-Testung abgeben. Anschließend wird der Ihnen bekannte und im Bildungsportal hinterlegte Testrhythmus ab dem nachfolgenden Mittwoch fortgeführt. Wir bitten Sie um Verständnis, dass das erhöhte Testaufkommen bei den Laboren zu Verzögerungen in der Pool- und Einzeltestergebnisübermittlung führen kann. Schülerinnen und Schüler, die in einem positiven Pool waren und deren Ergebnis des Einzeltests noch nicht vorliegt, verbleiben am Dienstag, 11. Januar 2021, in der sogenannten häuslichen Isolation bis der Befund des Einzeltests vorliegt. 

Sie können die Sicherheit aller und eine gesunde Rückkehr Ihres Kindes in die Schule zusätzlich dadurch erhöhen, dass Sie auch während der Weihnachtsferien regelmäßig die Möglichkeiten der Bürgertestung nutzen.  

Bei dringenden Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 

Wir wünschen Ihnen erholsame Feiertage und einen guten Start in das Neue Jahr.  

Mit freundlichen Grüßen, 

M. Kaiser
-Schulleitung-


Tests am Mittwoch, 18.08.2021

Liebe Eltern,

wie bereits mitgeteilt, werden zum Schulstart am Mittwoch, 18.08.2021 alle Kinder an den Lolli-Tests teilnehmen.
In Absprache mit der Schulpflegschaft wurde folgendes beschlossen:

Wir werden zusätzlich am Mittwochmorgen Schnelltest/Antigen-Tests durchführen, um bereits vor den Ergebnissen der Lolli-Tests mehr Sicherheit zu haben.

Wenn Ihr Kind innerhalb der letzten 48 Stunden vor Schulstart bereits einen Test gemacht hat, informieren Sie uns bitte über das Negativ-Ergebnis. Dann wird Ihr Kind nicht noch einmal getestet.
Auch die Kinder, die in dieser Woche bereits in der OGS getestet wurden, werden nicht noch einmal getestet. 

Wenn Sie nicht wollen, dass Ihr Kind an diesem zusätzlichen Schnelltest teilnimmt, dann informieren Sie uns bitte per E-Mail an info@ggs-gronau.de. Ihr Widerspruch muss bis Mittwoch, 7:30 Uhr bei uns vorliegen.

Mit freundlichen Grüßen,

Maria Kaiser                                         Stefanie Winkler
Schulleitung                                          Schulpflegschaft


 Allgemeine Regelungen für den Start ins Schuljahr 2021/2022 

Liebe Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte! 

In dieser Woche beginnt das neue Schuljahr. Wir wünschen allen einen guten Start und ein möglichst unbeschwertes und erfolgreiches Lernen und Miteinander!
Die aus dem letzten Schuljahr bekannten Bedingungen und Regelungen gelten weiterhin. Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Informationen für den Schulbetrieb ab dem 18.08.2021:

  • Der Unterricht wird im vollen Umfang innerhalb des Klassenverbandes erteilt. Unterricht in klassenübergreifenden Teilgruppen wird es im Fach Religion und bei den Fördergruppen geben.
  • Am Mittwoch, den 18.08.2021 starten wieder die bereits bekannten Lolli-Tests, zunächst für die Kinder der Klassen 2, 3 und 4. Die Kinder der 1. Klassen werden ab Montag, 23.08.2021 in den Testrhythmus mit einbezogen.
    Zur Erinnerung: Jedes Kind wird zweimal wöchentlich getestet. Die Klassen 1 und 2 sind montags und mittwochs an der Reihe, die Klassen 3 und 4 dienstag und donnerstags. Bitte denken Sie daran, am frühen Morgen des Folgetages Ihre Nachrichten zu kontrollieren. 
  • Darüber hinaus empfehlen wir allen Eltern dringend, vor dem Schulstart am 18.08.2021 bei ihrem Kind einen Schnelltest durchzuführen oder in einem Testzentrum einen kostenlosen Bürgertest in Anspruch zu nehmen. 
  • Die Maskenpflicht  (OP-Masken) besteht wie gehabt innerhalb des Gebäudes.  
  • Weiterhin gilt, dass kranke Kinder die Schule nicht besuchen dürfen.  Auch bei leichten Zeichen einer Erkrankung muss das Kind zunächst zu Hause beobachtet werden, und es darf erst wieder zur Schule, wenn es 24 Stunden lang ganz gesund, also ohne jedes Zeichen von Krankheit war.
  • Der Unterricht endet am ersten Schultag für alle Klassen um 11.30 Uhr. Den Stundenplan und weitere Informationen erhalten Sie vom Klassenlehrer/von der Klassenlehrerin.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Schulstart und ein Wiedersehen mit Ihren Kindern!

Herzliche Grüße,
Maria Kaiser
-Schulleitung-


Einschulung am 19. August 2021

Liebe Eltern unserer Schulneulinge im Schuljahr 2021/22!

Nun dauert es nur noch wenige Tage bis zum Einschulungstag. Ihr Kind und Sie freuen sich bestimmt schon!
Die Einschulung soll ein schöner und feierlicher Tag für alle werden, und trotz der weiter anhaltenden Corona-Pandemie soll alles möglichst unbeschwert verlaufen. 

Deshalb wurde entschieden, die Einschulungsfeier am Donnerstag, 19. August 2021 für die beiden Klassen getrennt abzuhalten:

Die Maus-Klasse 1a startet um 08:30 Uhr, und
die Eulen-Klasse 1b startet um 10:30 Uhr.

Bitte beachten Sie folgende Dinge:

  • Für jeden Schulneuling dürfen zwei Erwachsene dabei sein, auch Geschwisterkinder können gern teilnehmen. 
  • Bitte denken Sie an die Maskenpflicht in der Schule (OP-Maske oder FFP2-Maske).
  • Wir empfehlen allen Eltern, ihre Kinder unmittelbar vor dem ersten Schultag bei einem Testzentrum kostenlos mit einem Bürgertest testen zu lassen oder bei ihren Kindern einen Antigen-Selbsttest durchzuführen. Diese Empfehlung gilt auch für die Erwachsenen, die an der Einschulungsfeier teilnehmen (außer Geimpfte/Genesene).
  • Wir bitten Sie, uns durch das Ausfüllen der beigefügten „Eintrittskarte“ zu unterstützen. 
    Beim Betreten des Schulgeländes am Schultor (beim Lehrerparkplatz) geben Sie bitte die ausgefüllte Eintrittskarte ab.
    Ihre Daten dienen zur Kontaktnachverfolgung und werden nach Ablauf der vorgeschriebenen Frist vernichtet.

Hier finden Sie einen genauen Ablaufplan für beide Klassen, die Eintrittskarte ist zum Ausdrucken hier verlinkt.

Unser Förderverein und die Schulpflegschaft bieten an der Turnhalle Getränke an, und es wird ein Platz vorbereitet, an dem Sie zum Abschluss ein schönes Einschulungsfoto machen können!

Wir freuen uns sehr auf den Einschulungstag und auf Ihre Kinder!

Herzliche Grüße,
Maria Kaiser 
- Schulleitung –


Regelungen für den Schulbetrieb ab 31.05.2021

Liebe Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigten,

die Inzidenz im Rheinisch Bergischen Kreis liegt mittlerweile an vielen Tagen in Folge unter 100.

Damit ist eine Rückkehr zum Präsenzunterricht in vollem Umfang sehr wahrscheinlich.

Sie können sich also darauf einstellen, dass Ihr Kind aller Voraussicht nach ab Montag, 31. Mai 2021 wieder täglich am Unterricht in Klassenstärke teilnehmen wird.

Wichtige Hygienemaßnahmen werden beibehalten, insbesondere:

-        Die Notwendigkeit zum Tragen einer medizinischen Maske bleibt bestehen.

-        Kinder nehmen weiterhin zweimal in der Woche am Lolli-Test teil.
         Um vollständige Klassengruppen testen zu können, wird es einen Wechsel der Testtage geben. 

Wichtige Entscheidungen bedürfen reiflicher Planung und weiterer Informationen durch das Ministerium, die Schulaufsicht und den Schulträger. Alle Einzelheiten zum Stundenplan und anderen wichtigen Abläufen wie den Lolli-Tests können wir daher erst in der nächsten Woche mitteilen.

Die OGS wird aller Voraussicht nach wieder mit gemischten Gruppen und den vertragsmäßig vereinbarten Betreuungszeiten starten, eine gesonderte Information erhalten Sie hierzu von der KJA/Achim Sieg.

In der nächsten Woche (Mi. 26.05.-Fr. 28.05.2021) bleibt es noch beim Wechselunterricht. 
Bei der Notbetreuung gilt: Die bisherigen Anmeldungen bleiben bestehen. Neuanmeldungen müssen zwingend bis
morgen, Freitag, 21.05.2021 an info@ggs-gronau.de gesendet werden.

Mit freundlichen Grüßen,

Maria Kaiser
-Schulleitung-


Weiter Wechselunterricht ab dem 03.05.2021

In der Woche 03.05. - 07.05.2021 geht es weiter im Wechselunterricht nach diesem Plan:

ROT BLAU ROT BLAU BLAU.

Falls sich etwas ändert, informieren wir kurzfristig. Bitte achten Sie auf die Mails der Klassenlehrer:innen und halten Sie sich auch hier auf dem Laufenden.


Update: Regelungen für die kommende Woche ab 26.4.2021

Liebe Eltern,

gestern Abend wurde bekannt gegeben, dass im Rheinisch Bergischen Kreis in der nächsten Woche wieder Präsenzunterricht in der Schule stattfinden kann.

An unserer Schule gilt also

ab Montag, 26.04.2021 der "PLAN WECHSELUNTERRICHT"

Montag 26.04.2021 Dienstag 27.04.2021 Mittwoch 28.04.2021 Donnerstag 29.04.2021 Freitag 30.04.2021
7.50 - 11.30 Uhr ROT BLAU ROT BLAU ROT

(siehe auch Elternbrief vom 23.04.2021 unten).

https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw


Schulbetrieb ab Montag, 26.04.2021

Liebe Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigten,

gestern wurde ein neues Bundesgesetz verabschiedet, die sogenannte „Bundesnotbremse“. Dieses Gesetz beinhaltet auch Regelungen für den weiteren Schulbetrieb:

Liegt künftig die 7-Tage Inzidenz in einer NRW-Kommune an 3 Tagen hintereinander über 165, wird ab dem übernächsten Tag der Präsenzunterricht gestoppt und alle müssen von zu Hause aus lernen (Ausnahme: Abschlussklassen und Förderschulen).

Im Rheinisch Bergischen Kreis war in dieser Woche (19.-23.04.2021) aufgrund von hohen Inzidenzen über 200 bereits das Lernen auf Distanz umgesetzt. Wir alle fragen uns nun, wie die Regelungen für die kommende Schulwoche sein werden.

Die Entscheidung dafür liegt allein beim Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales auf der Grundlage der Inzidenzzahlen in einer Stadt oder in einem Kreis. Das MAGS kündigt an, sehr transparent zu informieren und wird unter anderem in seinem Internetauftritt die jeweils betroffenen Kreise und kreisfreien Städte aufführen:

https://www.mags.nrw/pressemitteilung/land-regelt-vorab-geplante-bundeseinheitliche-vorgaben-der

Bis jetzt liegt uns noch KEINE Information für die nächste Woche vor.  
Daher richten wir uns als Schule auf beide Möglichkeiten ein:

PLAN DISTANZLERNEN
Falls wir im Distanzlernen bleiben, gelten die gleichen Abläufe wie in dieser Woche. 
Bitte holen Sie wieder die Lernpakete am Montag an den bekannten Orten ab:
-              Jahrgang 1 und 2 zwischen 9 und 10 Uhr,
-              Jahrgang 3 und 4 zwischen 10 und 11 Uhr.

Update 24.4.2021:        Mittlerweile liegen Informationen vor:

PLAN WECHSELUNTERRICHT      gilt         ab MONTAG, 26.4.2021 !!!

Wenn es wieder Präsenzunterricht geben darf, kommen die Kinder im täglichen Wechsel in die Schule. Es gilt folgender Plan:

Montag 26.04.2021 Dienstag 27.04.2021 Mittwoch 28.04.2021 Donnerstag 29.04.2021 Freitag 30.04.2021
07:50 - 11:30 Uhr ROT BLAU ROT BLAU ROT

Wir informieren bis spätestens Sonntag, 25.04.2021 um 17:00 Uhr. über unsere Homepage und die Klassen-Verteiler, welcher Plan gilt.

Die Kinder, die diese Woche in der Notbetreuung angemeldet waren, werden auch nächste Woche betreut.   Änderungen teilen Sie uns bitte über E-Mail mit. 

Bitte beachten Sie: Wir können ausschließlich die Anmeldungen und Änderungen berücksichtigen, die über info@ggs-gronau.de gesendet oder im Briefkasten der Schule eingeworfen werden.

Ich bin zuversichtlich, dass wir alle lernen, auch mit dieser Situation gelassen umzugehen!

Mit freundlichen Grüßen,

Maria Kaiser

-Schulleitung-


Liebe Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigten!

Der Start in den Präsenzunterricht weckt bei Kindern und Erwachsenen große Erwartungen: Wir alle sind erleichtert, dass der Alltag wieder etwas normaler wird. Gleichzeitig gibt es aber auch Sorgen und Befürchtungen.

Daher möchten wir Ihnen versichern, dass wir ein sorgfältig durchdachtes Hygienekonzept haben. Wir setzen alles daran, dass die Abläufe in Unterricht und Notbetreuung für Ihre Kinder so sicher wie möglich gestaltet sind. Ich übermittle Ihnen heute eine Zusammenfassung mit den wichtigsten aktuellen Hygieneregeln, die ab dem 22.02.2021 gelten. Bitte beachten Sie vor allem die neuen Regelungen zur MASKENPFLICHT bei Kindern!

Die wichtigsten Hygieneregeln an der GGS Gronau

Das ausführliche Konzept können Sie gern bei uns anfragen.

Wir haben leider in dieser Woche erfahren müssen, wie schnell es trotz allem zu einer Gefährdungssituation kommen kann:
Es gab ein positives COVID19-Testergebnis bei einer Mitarbeiterin der OGS. Es handelt sich dabei um eine Infektion mit der „britischen Mutation“ des Virus. In Folge hat das Gesundheitsamt nach sorgfältiger Prüfung außer der erkrankten Mitabeiterin der OGS vier Personen in Quarantäne geschickt. Diese vier Personen sind nicht selbst infiziert, sondern gelten lediglich als Kontaktpersonen 1. Grades.

Heute haben sich das Lehr- und Betreuungspersonal einschließlich des Küchenteams einem Schnelltest unterzogen: Alle Testergebnisse sind negativ. Das erleichtert uns sehr.

Das Gesundheitsamt bestätigt uns ein wirksames Hygienekonzept und bestärkt uns in der ernsthaften und strikten Umsetzung unserer Hygieneregeln. Bitte lesen Sie diese sorgfältig zusammen mit Ihren Kindern, und unterstützen Sie uns in der Umsetzung! Die Klassenlehrerinnen und -lehrer werden die Hygieneregeln ebenfalls besprechen, und sie erarbeiten mit den Kindern, wie wichtig es ist, dass sich alle daran halten.

Wir möchten, dass der erste Schritt der Schulöffnung gelingt, damit in zwei Wochen der Präsenz-unterricht ausgeweitet und der Normalbetrieb der OGS wieder starten kann. Wir müssen gemeinsam verhindern, dass es durch Unvorsichtigkeit oder Nachlässigkeit zu weiteren Infektionen und womöglich zu weiteren Quarantäne-Anordnungen kommt.

Unsere Schule öffnet am Montag, und sie soll dann auch offen bleiben!!

Lassen Sie mich abschließend noch eines sagen:

Mit außerordentlicher Geduld und Aufmerksamkeit waren Sie, liebe Eltern, in den letzten Wochen für Ihre Kinder da. Wir wissen, welche Kraftanstrengung dahintersteckt, und wir möchten Ihnen dafür wirklich von Herzen danken!
Lassen Sie uns weiterhin gemeinsam alles dafür tun, dass es unseren Kindern gut geht.
Auf dass sie bald wieder unbeschwert miteinander lachen, spielen und lernen können!

Es grüßt Sie herzlich im Namen des gesamten pädagogischen Teams der GGS Gronau,

Maria Kaiser
-Schulleitung-


Liebe Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigten!

Wir freuen uns, dass es ab Montag, 22.02.2021 wieder Präsenzunterricht in unserer Schule gibt - auch wenn die Angebote in Schule und OGS in den kommenden zwei Wochen noch nicht in vollem Umfang stattfinden. Für unsere Schule haben wir auf Basis der Vorgaben des Schulministeriums folgende Vorgehensweise für die kommenden zwei Wochen geplant:

UNTERRICHT:

Die Klassen werden in zwei Hälften geteilt, in jeder Klasse wird es eine rote und eine blaue Gruppe geben. Die Einteilung nehmen die Klassenlehrer:innen vor. Bei einem täglich wechselnden Präsenz- und Distanzunterricht geht Ihr Kind abwechselnd einen Tag in die Schule oder es lernt zu Hause. Dafür gibt es einen festen Plan:

Woche 1

Montag
22.02.2021

Dienstag
23.02.2021

Mittwoch
24.02.2021

Donnerstag
25.02.2021

Freitag
26.02.2021

7:50 – 11:30 Uhr

ROT
BLAU
ROT
BLAU
ROT

Woche 2

Montag
01.03.2021

Dienstag
02.03.2021

Mittwoch
03.03.2021

Donnerstag
04.03.2021

Freitag
05.03.2021

7:50 – 11:30 Uhr

ROT
BLAU
ROT
BLAU
BLAU

Die Kinder haben an ihren Schultagen 4 Unterrichtsstunden bei der/dem Klassenlehrer:in. Der Unterricht wird vor allem in Deutsch, Mathe und Sachunterricht erteilt, die anderen Fächer werden in einem angemessenen Maße ebenfalls zum Tragen kommen.

Für die „Selbstlerntage“ oder „Zuhause-Tage“ erhalten die Kinder jeweils ein Tagesarbeitspaket.

Die Kommunikation der Lehrkräfte mit den Kindern findet ab Montag wieder im persönlichen Austausch in der Schule statt. Wir verzichten daher nun wieder auf Videotreffs und Online-Unterricht – und Erläuterungen zu neuen Lerninhalten, die Rückmeldung zum Geleisteten an den „Selbstlerntagen“ und den ganz allgemeinen Kontakt gibt es also wieder in echt und live!

NOTBETREUUNG

Wie in den letzten Wochen, bieten wir in der Notbetreuung zwei jahrgangsübergreifende Gruppen an: Den „Kleinen Treff“ für Jahrgang 1 und 2 und den „Großen Treff“ für Jahrgang 3 und 4.
Im Rahmen der vereinbarten Betreuungszeiten (OGS) können Sie Ihr Kind bis maximal 16:30 Uhr betreuen lassen. Die Betreuung wird von Lehrkräften und OGS-Personal gemeinsam durchgeführt.

Durch die jahrgangsübergreifenden Treffs haben die Kinder in der Notbetreuung deutlich mehr Kontakte als diejenigen, die nur am Unterricht teilnehmen. Da die Treffs „feste Gruppen“ darstellen, ist dies durch die aktuelle Corona-Betreuungsverordnung erlaubt.
Grundsätzlich bitten wir Sie deshalb auch weiterhin, so viele Kinder wie möglich zu Hause zu halten, wenn kein Unterricht stattfindet, damit auch weiterhin Kontakte so gut wie möglich vermieden werden.

Wir benötigen unbedingt alle Anmeldungen für die Notbetreuung, bevor wir die Kinder in „rote“ und „blaue“ Gruppe einteilen können.
Deshalb ist es unbedingt erforderlich, dass Sie die 

Anmeldung für die Notbetreuung
bis SPÄTESTENS Donnerstag, 18.02.2021 um 12:00 Uhr

per E-Mail an uns senden, oder in den Briefkasten der Schule werfen. Bitte benutzen Sie das dafür vorgesehene Formular.

Sobald diese Einteilung vorgenommen ist, erfahren Sie am Freitag 19.02.2021 von den Klassenlehrer:innen, ob Ihr Kind in die rote oder in die blaue Gruppe geht.

Wir haben uns bemüht, den Rahmen der Landesregierung und des Schulministeriums NRW für die Planungen der nächsten zwei Wochen so sinnvoll wie möglich auszunutzen. Wir hoffen alle, dass danach eine weitere Öffnung der Schule möglich ist und dass wir nach diesen beiden Übergangswochen einen Riesenschritt in Richtung eines normalen Schulbetriebes gemacht haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Maria Kaiser
-Schulleitung-


Liebe Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigten,

gestern hat die Landesregierung allgemein bekanntgegeben, dass die Schulen in Nordrhein-Westfalen ab 22. Februar 2021 schrittweise wieder öffnen.

In den Grundschulen soll es ab dem 22. Februar einen Wechselunterricht geben.

Wechselunterricht heißt, dass nicht alle Kinder gleichzeitig in die Schule kommen. Stattdessen soll es abwechselnd Präsenz- und Distanzunterricht geben. Wie genau das funktionieren wird, will unsere Schulministerin im Laufe des heutigen Tages bekannt geben. Wenn dann die genauen Rahmenbedingungen und Vorgaben offiziell bekannt sind, können vor Ort, an jeder einzelnen Schule, tragfähige Planungen konkretisiert werden. Spätestens am Aschermittwoch werden wir Sie informieren, wie es ab dem 22. Februar 2021 für unsere Schülerinnen und Schüler weitergeht.

Nächste Woche (15. – 19.02.2021) bleibt es bei den bekannten Abläufen:

  • Alle Klassenlehrer:innen stellen wieder Arbeitspläne und Materialpakete für das Distanzlernen zusammen.
  • Wir bitten Sie, diese am Dienstag, 16.02.2021 abzuholen zu den gewohnten Uhrzeiten.
  • Die Padlets dienen weiterhin als online-Plattform, und die Klassenlehrer:innen bieten wieder „Online-Unterricht“ an. Über die Zeiten informieren die Lehrkräfte.
  • Für die Notbetreuung bleiben die jetzigen Regelungen:
    Bitte nutzen Sie für die Anmeldung das bisherige Formular und tragen Wochentag, Datum und Abholzeit ein (12:00, 13:30, 15:00 und 16:00 Uhr).

Das ganze Kollegium dankt für Ihre Geduld, und wir wünschen uns allen weiterhin „gute Nerven“!
Herzliche Grüße, und (auch im Namen aller Lehrerinnen und Lehrer der GGS Gronau) ein leises „Alaaf“

Maria Kaiser
-Schulleitung-

Aktuelle Informationen des Schulministeriums finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten


Bewegliche Ferientage an Karneval und weitere Planungen für die Zeit nach dem 15.02.2021

Liebe Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigten!

Das Kollegium unserer Schule hat beschlossen, mit den beweglichen Ferientagen an Karneval folgendermaßen umzugehen:  Die Ferientage an Karneval bleiben bestehen, keiner der beiden Tage wird auf einen anderen Zeitpunkt verschoben. Dies entspricht den Vorgaben durch die Schulaufsicht.

Am Karnevalsfreitag soll aber für die Familien nach Möglichkeit der jetzt eingeübte Wochenrhythmus erhalten bleiben. Daher bleibt es bei den Abläufen wie in den letzten Wochen:

  • Die Notbetreuung startet um 8 Uhr für die angemeldeten Kinder durch Lehrkräfte, ab 10 bzw. 11 Uhr übernehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OGS.
  • Eltern bzw. Kinder geben die -nach bestem Wissen und Gewissen- bearbeiteten Lernpakete (wie bisher) zurück.
  • Trotzdem zählen wir diesen Tag als Ferientag. Damit soll verhindert werden, dass später, wenn endlich wieder Präsenzunterricht möglich ist, ein Ferientag „nachgeholt" werden muss.

Rosenmontag
Es wurde auf kommunaler Ebene beschlossen, dass alle Bergisch Gladbacher Grundschulen am Rosenmontag geschlossen sind.
Unsere OGS bietet für angemeldete Kinder eine Notbetreuung wie in den letzten Wochen an.

Sobald wir von der Landesregierung Informationen über die weiteren Entwicklungen erhalten, können wir konkret planen, wie es nach dem 15.02.2021 weitergeht.
Wir informieren Sie dann umgehend auf den bekannten Kommunikationswegen.


Mit freundlichen Grüßen,

Maria Kaiser
-Schulleitung-


Liebe Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigten!

Wie vom Schulministerium über die Medien bekanntgegeben, bleiben die Schulen in NRW in den nächsten zwei Wochen weiterhin geschlossen.
Der Präsenzunterricht ist weiterhin bis zum 12. Februar 2021 ausgesetzt, und das Distanzlernen wird genauso weitergeführt wie im Januar.
Organisatorisch bleibt alles so wie bisher. Sie erhalten alle erforderlichen Informationen direkt von den Klassenlehrer:innen.

Die Notbetreuung wird weitergeführt. Bitte melden Sie Ihr Kind nur dann neu an, wenn es nicht die ganze Woche, sondern nur an festgelegten einzelnen Tagen kommen wird.
Bitte senden Sie das Anmeldeformular wie gewohnt an info@ggs-gronau.de.

Hinweise zur Notbetreuung (siehe unten, Information vom 07.01.2021)
Die Betreuungszeit beginnt IMMER und FÜR ALLE morgens um 8:00 Uhr.
Es gibt vier verschiedenen Abholzeiten: 12:00 // 13:30 // 15:00 // 16:00 Uhr. Bitte teilen Sie uns mit, wie lange Ihr Kind bleiben soll.
Während der Betreuungszeit müssen die Kinder eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Bitte geben Sie Ihrem Kind (mindestens) zwei Masken mit, damit es sie wechseln kann.

Auf der Seite des Schulministeriums finden Sie die aktuellen Informationen über den angepassten Schulbetrieb in der Corona-Situation:
https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/regelungen-fuer-schulen-bis-12-februar-2021

Mit freundlichen Grüßen,

Maria Kaiser
-Schulleitung-


Liebe Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigten,

das Jahr 2021 hat schulisch so ganz anders begonnen, als wir uns alle das gewünscht hatten. Um ein Resümee zu ziehen, wie wir zurechtgekommen sind, lässt sich heute sagen:  Aus schulischer Sicht lief es gar nicht so schlecht!
Regelmäßige Kontakte zwischen Kindern und Lehrkräften und eine verlässliche Übermittlung von Lernstoff und allgemeinen Informationen sind etabliert:

  • Lerninhalte, Arbeitsmaterialien und auch viele weiterführende Anregungen sind auf den „Padlets“ der Jahrgangsklassen hinterlegt.
  • Lernpakete werden wöchentlich in der Schule abgeholt, zu Hause bearbeitet und wieder zurückgebracht.
  • Die Kinder sind untereinander und mit ihren Klassenlehrerinnen in regelmäßigem Austausch. Dieser findet statt im Rahmen von Videokonferenzen, über Telefon oder E-Mail.
  • Die gleichen Kommunikationswege nutzen Eltern und Lehrkräfte.
  • Etwa 15% unserer Schülerinnen und Schüler nehmen die Notbetreuung in Anspruch.


All‘ das kann den Unterricht in der Schule und die tägliche Begegnung aber nicht ersetzen. Gleichwohl müssen wir voraussichtlich noch einige Zeit darauf verzichten, uns zu sehen und zusammen zu sein.
Das Homeschooling fordert Sie als Eltern und Erziehungsberechtigten ungemein.
Das alles ist schwierig und belastet.
Umso mehr geht ein großer Dank an alle, die daran mitgewirkt haben:
Wir haben gemeinsam gute Strukturen entwickelt, in denen kein Kind aus dem Blickfeld verloren geht!

Wir bedanken uns ganz herzlich für positive Rückmeldungen und konstruktive Kritik!
Die Resonanz der Kinder und Eltern ist für die Lehrkräfte und für das gesamte pädagogische Team außerordentlich wichtig, denn auch wir brauchen Rückmeldung, genauso wie die Kinder!


Am Ende dieses sehr besonderen Halbjahres erhalten die Kinder der 3. und 4. Klassen in der kommenden Woche ihre Halbjahreszeugnisse.  Wir bieten allen Kindern eine persönliche Übergabe an. Dafür laden die Klassenlehrerinnen und -lehrer die Kinder am Mittwoch, 27.01.2021 und Donnerstag 28.01.2021 nacheinander in ganz kleinen Gruppen von 3 - 4 Kindern in die Schule ein.  Über Ablauf und Zeiten informieren die Klassenlehrer:innen Sie persönlich über E-Mail. Selbstverständlich tragen bei den Treffen alle ihre Masken und die Abstandsregeln werden eingehalten.
Wenn es Ihrem Kind zu diesem Zeitpunkt nicht möglich ist, in die Schule zu kommen, dann erhalten Sie das Zeugnis beim Abholen des nächsten Lernpakets am 01.02.2021. Ggf. ist auch ein Versand per Brief möglich. Bitte klären Sie das mit der Klassenlehrer:in.

Bei Fragen und Beratungsbedarf stehen wir Ihnen über die bekannten Kontaktwege jederzeit zur Verfügung!

Bleiben Sie auch weiterhin gelassen und gesund!
Mit freundlichen Grüßen,

Maria Kaiser
-Schulleitung-


Liebe Eltern,

erst einmal möchte ich diesen Elternbrief beginnen mit vielen guten Wünschen für das Neue Jahr! Auch wenn uns die aktuelle Situation in vielerlei Hinsicht sehr fordert, so lassen Sie uns positiv nach vorne blicken.

Ich übermittle Ihnen einen Text, den ich auf der Homepage einer benachbarten Grundschule, der GGS Heidkamp gefunden habe – ich finde den Gedanken in diesen Tagen sehr, sehr passend. Lassen Sie uns dieses Jahr gemeinsam so gestalten, dass unsere Kinder in der Gewissheit aufwachsen mögen:

Alles ist gut

Wenn das Notwendige getan
und das Überflüssige verworfen,
wenn das Zuviel verschenkt
und das Zuwenig verschmerzt ist,
wenn alle Irrtümer aufgebraucht sind,
kann das Fest des Lebens beginnen.
Albert Einstein


Nachdem wir heute Mittag die offiziellen Informationen zum Schulbetrieb ab dem 11.01.2021 vom Ministerium, konnten wir nun die wichtigsten organisatorischen Fragen für die nächsten Wochen klären:

Die Schule bleibt voraussichtlich bis Anfang Februar geschlossen. Die Kinder erhalten Distanzunterricht. Wir packen also wieder Lernpakete für die Kinder und bitten Sie, diese am Montag abzuholen. Wenn Sie Lernpakete für mehrere Kinder abholen (z.B. für Geschwisterkinder), helfen Ihnen die Klassenlehrer:innen gern, unnötige Wege zu vermeiden! Bitte einfach nachfragen.

Abholzeiten für Lernpakete
Jahrgang 1 und 2: Montag, 11.01.2021 08:15 - 10:00 Uhr an der "Grauen Tür"
Jahrgang 3 und 4: Montag, 11.01.2021 10:00 - 11:30 Uhr an der Tür am Lehrerparkplatz.

Rückgabe von bearbeiteten Materialien
aus der Zeit vor den Weihnachtsferien UND aus der Woche 11.-15.01.2021:
Jahrgang 1 und 2: Freitag, 15.01.2021, 12 – 13 Uhr
Jahrgang 3 und 4: Freitag, 15.01.2021, 13 – 14 Uhr

Wenn Sie oder Ihr Kind Fragen beim Bearbeiten der Aufgaben haben:
Die Klassenlehrer:innen sind erreichbar über die bekannten Kontakte per E-Mail oder Telefon.

Für Kinder, die nicht zu Hause betreut werden können, gibt es eine Notbetreuung.

Wir brauchen eine möglichst schnelle Information über Ihren Betreuungsbedarf.
Bitte schicken Sie das Anmeldeformular ausgefüllt zurück, am besten per E-Mail an info@ggs-gronau.de.

Damit wir die Notbetreuung gut planen und infektionsschutzgemäß organisieren können, gelten folgende Regeln:

Die Betreuungszeit beginnt IMMER und FÜR ALLE morgens um 8:00 Uhr.
Bitte entscheiden Sie, wie lange Ihr Kind betreut werden soll. Es gibt vier verschiedene Abholzeiten:
A: 08:00 – 12:00 Uhr
B: 08:00 – 13:30 Uhr
C: 08:00 – 15:00 Uhr
D: 08:00 – 16:00 Uhr

Bitte schreiben Sie auf dem Anmeldeformular auf, welche Betreuungszeit Sie brauchen (Buchstabe A, B, C oder D)

Während der Betreuungszeit müssen die Kinder eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Bitte geben Sie Ihrem Kind (mindestens) zwei Masken mit, damit es sie wechseln kann.

Wir alle wünschen uns, dass die Kinder so bald wie möglich wieder in die Schule kommen können. Bis dahin lassen Sie uns bitte in gutem Austausch miteinander bleiben. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie mir gern über info@ggs-gronau.de schreiben bzw. mit den Klassenlehrer:innen Kontakt aufnehmen.

Mit freundlichen Grüßen,

Maria Kaiser
-Schulleitung-

    Copyright © 2021 Gemeinschaftsgrundschule Gronau

    Impressum Datenschutz Nach oben ↑