Letzte Veranstaltungen

Circus-Projekt-Woche an der GGS Gronau

Die GGS Gronau verwandelte sich in der vergangenen Woche in eine bunte Circusmanege. Zusammen mit Artisten des Kölner Spielecircus sowie Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Offenen Ganztages erarbeiteten die rund 180 Kinder der Schule eine große Circusaufführung. Für zwei Vorstellungen wurden sie zu Akrobaten, Clowns, Jongleuren und Fakiren.
[weiter lesen ...]

„Strunde Pänz“ begeistern Zuschauer bei der Karnevalssitzung der GGS Gronau

Am liebsten hätten die Schülerinnen und Schüler der GGS Gronau die Tanzformation „Strunde Pänz“ aus Bergisch Gladbach gar nicht mehr gehen lassen! Zwei Mal verlangten die Kinder bei der traditionellen Karnevalssitzung in der Turnhalle am vergangenen Donnerstag lautstark eine Zugabe. Natürlich kamen die Tänzerinnen und Tänzer, zu denen auch zwei Schüler der GGS Gronau gehören, dem Wunsch gerne nach und begeisterten die Zuschauer nicht nur mit ausgefeilten Tanzschritten, sondern auch mit beeindruckenden Hebefiguren. Vor allem für diese Akrobatikeinlagen ernteten die Mädchen und Jungen sehr viel Applaus.
[weiter lesen ...]

 

 

Auf in die Räuberhöhle oder auf den Hexenbesen …

von Annette Taupin

 

Wie schon im vergangenen Jahr unter dem Motto „Astrid-Lindgren-Lesenacht“ gab es auch in diesem Jahr wieder die „Bewegten Lesenächte“.

 

Da in 2013 die Anzahl der Anmeldungen überwältigend war, hat die Schulleitung zusammen mit Christa Hilburg, Sportpädagogin, die die Aktion auch im letzten Jahr mit ihrem Betreuer-Team leitete, beschlossen, direkt zwei Lesenächte anzubieten. Ein Glück, denn die Kinder hatten sich im Februar 2013 fest vorgenommen, wieder dabei zu sein. Und sie haben ihr Versprechen gehalten:

Insgesamt rund 80 Schüler versammelten sich aufgeregt an zwei Abenden, nämlich am 7. und am 8. Februar 2014 gegen 19.30 Uhr vor der Turnhalle der GGS Gronau, um  diesmal die "Räuber-Hotzenplotz-Nächte" zu Ehren von Otfried Preußler mitzuerleben.

 

Wer kennt sie nicht die liebenswerten Figuren, die Otfried Preußler erfunden hat? Vom Räuber Hotzenplotz über den Kleinen Wassermann und die Kleine Hexe bis zum Kleinen Gespenst wurde alles nachgebaut und "hautnah" miterlebt. 

 

So zum Beispiel wurde an Turnringen ein Besen befestigt, der bestiegen werden konnte. Durch Hin- und Herschwingen der Ringe konnten die Kinder fliegen wie die kleine Hexe. Oder sehende schwarze Gespenster halfen nicht-sehenden weißen Gespenster über Hindernisse hinweg…

 

Wer wollte, konnte aber auch ausgiebig in der Lese- und Ruheecke seine Textkenntnis vertiefen.  Zu später Stunde bekam ein bequemer Lesesessel, der von Frau Hilburg zur Verfügung gestellt wurde, dann einen besonderen Platz in der Halle mit Mikrofon und Beleuchtung und es bildete sich eine lange Schlange von mutigen vorlesewilligen Kindern, die den anderen zum Einschlafen vorlasen.

Die Eltern unterstützten auch diesmal mit großartigen Büffets die Lesenächte und zum Abschied am nächsten Morgen gab es außer Hotzenplotz' Goldschatz auch noch kleine (Plätzchen-)Gespenster und Hexenbesen, aus liebevoller Mütter-Bäckerei aus der Elternschaft....

 

"Es war wieder ein großartiges Ereignis, sowohl für das Miteinander in unserer Schule als auch für den Leseeifer unserer Schüler", resümiert unsere Schulleiterin, Frau Kaiser. 

 

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16

weitere Bilder ...